Тема: Ценообразование на предприятии. Учебная работа № 401998

Заказать контрольную
1 Звезда2 Звезды3 Звезды4 Звезды5 Звезд (7 оценок, среднее: 4,71 из 5)
Загрузка...

Тип работы: Курсовой проект
Предмет: Экономика
Страниц: 39
Год написания: 2015
СОДЕРЖАНИЕ
ВВЕДЕНИЕ 3
1.Теоретические основы ценообразования на предприятии 5
1.1. Сущность и функции ценообразования 5
1.2. Виды цен на предприятии 13
1.3. Методы ценообразования 17
2. Анализ ценообразования на предприятии ООО «Tesli» 20
2.1. Краткая характеристика ООО «Tesli» 20
2.2. Анализ деятельности предприятия 22
2.3. Выбор ценовой стратегии и формирование ценовой политики фирмы 24
2.4. Расчет цены продукции 25
3. Мероприятия по совершенствованию системы ценообразования на предприятии 30
3.1. Общие проблемы 30
3.2. Пути решения проблем ценообразования на предприятии 31
ЗАКЛЮЧЕНИЕ 34
СПИСОК ИСПОЛЬЗУЕМОЙ ЛИТЕРАТУРЫ 36
ПРИЛОЖЕНИЕ 38Стоимость данной учебной работы: 675 руб.

 

    Форма заказа работы
    ================================

    Укажите Ваш e-mail (обязательно)! ПРОВЕРЯЙТЕ пожалуйста правильность написания своего адреса!

    Укажите № работы и вариант

    Соглашение * (обязательно) Федеральный закон ФЗ-152 от 07.02.2017 N 13-ФЗ
    Я ознакомился с Пользовательским соглашением и даю согласие на обработку своих персональных данных.

    Подтвердите, что Вы не бот

    Учебная работа № 401998. Тема: Ценообразование на предприятии

    Выдержка из подобной работы

    …….

    Preisbildung eines Untenehmens (Ценообразование на предприятии)

    …..litische
    Strategien…………………….………………………………………….8

    3.   Konditionenpolitik………………………………………………………………………9

    Begriffe………………………………………………………………………………….….11

    Einleitung

    Die Preispolitik ist eine
    von 4 Komponenten des Marketing-mixes. Von den richtigen Entscheidungen im
    preispolitischen Bereich ist der Erfolg des Unternehmens abhängig. Dazu
    gehören nicht nur optimale Preisfestsetzung, sondern auch die
    Rabattgewährung oder die Wahl von richtigen Zahlungs- und
    Lieferungsbedingungen.

        In dieser Arbeit
    werden kurz die Unterschiede zwischen theoretischen und praktischen Bereichen
    von Preistheorie beschrieben. Da die Optimierungsmodelle der klassischen
    Preistheorie nur selten die Anwendung in der Marketingpraxis finden, gehe ich
    ihre Aspekte nicht an. Weiter wird die Preispolitik in der betrieblichen Praxis
    dargestellt, und zwar werden Prinzipien der Preisbildung bei der
    Preisänderung für ein auf dem Markt angebotenes Gut, dann
    preispolitische Strategien bei der Preisfestsetzung auf ein neues Gut und am
    Schluss die Bereiche der Konditionenpolitik beschrieben.

    Ich möchte hier
    wichtige Aspekte der praktischen Preispolitik darstellen, die bei der Festsetzung
    der Preise in einem Betrieb von grosser Bedeutung sind. Die Materialien zu
    diesem Thema habe ich aus dem Buch von Wohe G. “Einführung in die
    Allgemeine Betriebswirtschaftslehre” bzw. aus dem Abschnitt “Absatz” genommen.

    1. Bereiche
    der Preispolitik

    Im
    Vergleich zu den siebziger Jahren hat die Preispolitik heutzutage an Bedeutung
    verloren. Als die wichtigsten Absatzinstrumente gilten jetzt Werbung und
    Produktpolitik, aber in Marketingbereich spielt sie mit Konditionenpolitik
    zusammen nicht die letzte Rolle.

    In der
    Literatur unterscheidet man 2 Teilbereiche der Preispolitik:

    1.  
    die klassische Preistheorie und

    2.  
    die praktische Preispolitik.

    Die
    klassische Preispolitik stellt wirtschaftliche Prozesse in den vereinfachten
    Modellen dar. Sie sucht zum Beispiel den gewinnmaximalen Preis auf vollkommenen
    Märkten, während vollkommene Märkte in der Wirklichkeit
    überhaupt nicht existieren, und die Marktteilnehmer den Markt noch
    unvollkommener machen. Die praktische Preispolitik fragt nach dem optimalen
    Absatzpreis auf unvollkommenen Märkten.

    Die
    Preispolitik hat ihre Ziele, Instrumente (Handlungsalternativen) und Daten.

    Als Ziel
    nennen beide Bereiche der Preispolitik langfristige Gewinnmaximierung, aber in
    der Praxis kann ein Unternehmen auch z.B. nach der Vergrösserung seines
    Marktanteils  oder nach Eroberung neues Marktes streben. Der Gewinn ist ja eine
    Differenz zwischen Erlösen und Kosten, wo Erlöse indirekt von der
    Absatzmenge und direkt von dem Preis abhängen. Je niedriger Preis, desto höher
    sind die absetzbare Menge.

    Laut
    Preistheorie gibt es verschiedene Alternativen von
    Preis-Mengen-Verhältnis  für ein homogener Gut auf einem vollkommenen
    Markt, aber nicht gleichzeitig, aus denen man eine finden muss, bei der der
    Gewin…